»Beständig im Wandel. 30 Jahre Journalistinnenbund«

Eine bundesweite Vernetzung professioneller Medienfrauen war das Ziel der Gründerinnen des Journalistinnenbundes e.V. im Jahr 1987. Im Rückblick verfolgt »Beständig im Wandel« die Aktivitäten, die sich im Berufsverband entfalteten, und zeigt parallel dazu einen Zeitstrahl medien- und frauenpolitischer Ereignisse in 30 Jahren. Von Wechselwirkungen zwischen „Außen“ und „Innen“ erzählen auch die bisherigen Vorsitzenden in ihrer Rückschau. Den Regionalgruppen, der Nachwuchsförderung und Ehrung engagierter Kolleginnen sowie den einschneidenden Veränderungen der Medien und deren Auswirkungen auf Frauen im Journalismus sind eigene
Kapitel gewidmet.

Im Taumel der Veränderungen seines Berufsfeldes verfolgt der Journalistinnenbund nachhaltig das doppelte Ziel, die Kompetenzen von Frauen sichtbar zu machen und kritisch zu beleuchten, ob und wie über Frauen berichtet wird. Qualitätsjournalismus kann dieses Gütesiegel nur für sich beanspruchen, wenn ihm Gendersensibilität selbstverständlich ist.

 

Der vorliegende Band enthält Beiträge u. a. von Gisela Brackert, Inge von Bönninghausen, Ulrike Helwerth, Eva Kohlrusch, Andrea Ernst, Rebecca Beerheide, Frauke Langguth, Birgitta M. Schulte, Katrin Rönicke und Ursula Ott.

HIER bestellen!

Paperback, 94 Seiten, mit vielen Farb-Abb.
18,00 €
ISBN 978-3-89741-407-5


Jahrestagung des Journalistinnenbundes – Wir waren dabei!

Magdalena Köster, Isabel Rohner, Marlies Hesse
Magdalena Köster, Isabel Rohner, Marlies Hesse
Büchertisch
Büchertisch
Isabel Rohner, Ulrike Helmer
Isabel Rohner, Ulrike Helmer

Rebecca Beerheide im Frankfurter Römer
Rebecca Beerheide im Frankfurter Römer
Büchertisch
Büchertisch
Gisela Brackert
Gisela Brackert