»Den Gegenwärtigen zum Gedenken. Den Nachgeborenen zur Warnung.« 1943. Die Journalistin Luise Littke erhält ihren ersten großen Auftrag: Sie soll aus dem schlesischen Jederstadt berichten, wo einem Helden des Nationalsozialismus ein Denkmal gesetzt wird. Vor Ort bringt die Reporterin Licht in die Legende um den SA-Sturmführer und entwirrt das Netzwerk der wahren Drahtzieher – aber kann sie mitten im Nationalsozialismus die Wahrheit schreiben? Und es gibt noch mehr Geheimnisse...
Das Leben ist bunt, sonnig, wertvoll – und gleichzeitig erschreckend fragil. Mirjam Müntefering erzählt in ihrem Roman »Unversehrt« gefühlvoll und auch mit Humor von zwei jungen Frauen, einem Schicksalsschlag und dem Mut zur Liebe und zur Zukunft. Um die Kraft der Liebe geht es auch in Carolin Schairers Roman »Verliebt in die Andere«. Darin treffen die Affäre und die Betrogene auf der griechischen Insel Naxos unverhofft aufeinander. Eine emotionale Story, die bis zur letzten Seite...

Mit Carolin Schairers neuem Liebesroman »Verliebt in die Andere« lassen wir Winter und Kälte hinter uns und reisen in die Sonne der Insel Naxos. Durch einen (un)glücklichen Zufall treffen dort die Betrogene und die Affäre aufeinander. Das kann nicht gutgehen – oder etwa doch? Gefühlvoll geht es auch zu in Mirjam Münteferings zauberhaftem Roman »Unversehrt«. Mit Humor und Lebensfreude erzählt sie von Schuld, Vergebung und der Kraft der Liebe. Ein Roman für Jung und Alt! Die...
Drei Tage, an denen das Buch gefeiert wurde! Das war das digitale Helmer-Lesewochenende 2021 mit: MAIKEN BRATHE und JULIA HOCH, die ihre Debütromane »Tilda« und »LebensWende« präsentierten und über Schreibprozesse redeten – und dabei so einige Gemeinsamkeiten entdeckten. CAROLIN SCHAIRER, die neben ihrem Liebesroman »In diesem Moment« auch den bald erscheinenden CRiMiNA-Roman »Mehr Schatten als Licht« vorstellte. Nebenbei erfahren wir unter anderem von Carolin Schairers ersten...

Wir laden Sie und euch herzlich zu unserem digitalen Lesewochenende ein. Vom 22. bis 24. Oktober heißt es jeden Abend um 19.00 Uhr: Machen Sie es sich gemütlich und schalten Sie ein! Einläuten wird das Wochenende ISABEL ROHNER, die am Freitagabend im Gespräch mit Julia Kropf ihren dritten feministischen Kicherkrimi »Gretchens Rache« vorstellt. (Zugang: YouTube-Channel des Ulrike Helmer Verlags) Der Samstag steht ganz im Zeichen der Debütantinnen: MAIKEN BRATHE und JULIA HOCH...
Doppelte Freude in der Helmerei! Lang ersehnt und heiß erwartet, sind sie aus der Druckerei angekommen: Die Debütromane »LebensWende« von Julia Hoch und »Tilda« von Maiken Brathe. Beide Romane erzählen vom Weg aus der Erstarrung und der Herausforderung, das Leben noch einmal neu anfangen zu müssen. Dass das nicht so einfach ist, weiß Susanna, die Protogonistin in »Tilda« (Maiken Brathe): »Sie war geübt darin, Dinge zu probieren, die nicht funktionieren.« Doch »Geschichten kommen...

Im feministischen Podcast "Stadt, Land, Krise" der Frauenstudien München spricht Ulrike Helmer mit Barbara Streidl und Laura Freisberg über den Ulrike Helmer Verlag, Unabhängige Verlage und Buchhandel während Corona.
Wann wird Fiktion Wirklichkeit, wann Wirklichkeit Fiktion? Gabriele Mittag spricht mit Waltraud Schwab über ihren Roman „Brombeerkind“.

»Diese Geschichte der Grünäugigen nimmt Kontur an. Darauf war Maria F. nicht vorbereitet. Obwohl sie sich in das Leben des Mädchens hineinschmuggeln wollte, hat sie es sich als ein einfaches vorgestellt. Natürlich nicht ganz ohne Dramatik, das nicht, aber sie wollte es ohne Abgründe. Wie jemand, der Blumen liebt …« Eine Frau flieht vor ihren Erinnerungen ins Leben eines Mädchens, das sie vom Fenster aus beobachten kann. Indem sie sich dieses fremde Schicksal zusammenreimt, geht sie...
Eine traurige, aber sehr richtige Entscheidung: Die diesjährige Leipziger Buchmesse fällt aus. Und damit eine wichtige Bühne für Frühjahrestitel weg – bereits zum zweiten Mal. Was Buchmesse und Öffentlichkeit für Bücher in Corona-Zeiten bedeutet, muss neu überlegt werden. Eines ist sicher: Lesungen, Interviews, Gespräche werden dennoch stattfinden – nur eben anders als gewohnt. Zur Pressemitteilung der Leipziger Buchmesse.

Mehr anzeigen