Das sind wir

Sind Mädchengene rosa? Denken Männer blond? - Was unsere Bücher beseelt, ist der Wunsch nach glückliche(re)n Lebensperspektiven und nach Geschlechterdemokratie jenseits eines Abstraktums »Mensch« und »Geschlecht«.

 

Gesellschaftliche Freiheit setzt insbesondere die Freiheit der Frauen voraus, daher steht die Vielfalt ihrer Lebensverhältnisse im Mittelpunkt unseres Programms. Es ist eine große Herausforderung, die Geschlechterverhältnisse als wandelbar zu begreifen. Dieser Herausforderung können und müssen sich heute auch Männer stellen.

Unsere Bücher machen Mut, indem sie neue Perspektiven und Aufklärung bieten.

Unser Programm

Wir verlegen Romane und Krimis, Sachbücher, Biografien und Fachpublikationen.

Unser Fachbuch-Programm umfasst sozialwissenschaftliche, kulturwissenschaftliche und literaturwissenschaftliche Monografien, Studien und Reihen zur Frauen- und Geschlechterforschung bzw. Gender Studies, darunter sozialwissenschaftliche Grundlagenwerke wie die dreibändige Reihe »Klassikerinnen feministischer Theorie«.

 

In der »edition klassikerinnen« wurden wichtige historische Werke, etwa von Fanny Lewald, wieder zugänglich gemacht.

 

Unsere Sachbücher drehen sich um Berufsfelder oder Reisen … Sie greifen soziale, politische oder (gesellschafts-)psychologische Fragen auf. Biografien berichten von Frauen, die nicht unbedingt prominent oder rundum vorbildhaft sein müssen, um zum Nachdenken zu bringen.

 

Unsere Romane durchzieht oft der rote Faden der Liebe, begleitet von Humor und Unterhaltung: In Liebesromane sind aber auch soziale Themen wie zum Beispiel Migration oder Behinderung eingewoben, die für thematische Mehrgleisigkeit und das Weiten des Blickes sorgen. So reduzieren sich Romane, die sich z.B. um Liebesgeschichten zwischen Frauen drehen, weder auf das Thema lesbisches Leben noch auf lesbische Leserinnen.

 

Unter dem Label CRiMiNA erscheinen Krimis, in denen es weniger um Blutrausch als um psychologische Abgründe und komplexe Lebensumstände geht ... Oft sind Gratwanderungen weit interessanter als das »Who done it«. CRiMiNA meint Aufklärung als erweitertes Verständnis für Zusammenhänge und Umstände, für mangelnde oder mögliche Alternativen.