Frühjahrs-Vorschau: Entdecken Sie unsere neuen Bücher!

Freuen Sie sich auf den erotischen Roman »Flamingofeuer« von Laura Lay (Pseudonym von Antje Wagner), die neue Liebesgeschichte von Carolin Schairer, »Am Anfang war Neuseeland« und auf unsere neue Autorin Lina Kaiser mit »Indy« – eine Geschichte über Freundschaft, unerwartete Liebe und der Suche nach sich selbst.

Schon wieder Sommer ist es dann im CRiMiNA-Roman »Julipläne« von Martina-Marie Liertz: Eine Detektivin fahndet in der Toskana nach einer schönen Verschwundenen und gerät dabei selbst in Turbulenzen verschiedenster Art.

Außerdem in der Vorschau: Der achte Band der Reihe »Geschlecht zwischen Vergangenheit und Zukunft«.

 

Alle neuen Bücher finden Sie hier.

 

Bestellen Sie schon jetzt vor und erhalten Sie die Neuerscheinungen als eine*r der Ersten!


Ein Frohes Jahr 2019!

Der Ulrike Helmer Verlag bedankt sich für Ihr Interesse an unserem Programm, für Ihre freundliche Kooperation und für Ihre Zuwendung – all jenen, die „unsere“ Bücher schreiben, verkaufen, kaufen, lesen, rezensieren, weiterempfehlen undundund: vielen herzlichen Dank! Wir freuen uns auf ein weiteres erfolgreiches Jahr mit Ihnen allen!

Zum Jahresende 2018 erreichte uns leider eine traurige Nachricht: Am 14. Dezember verstarb unsere vielgeschätzte Autorin BRIGITTE RAUSCHENBACH (geb. 1943), die sich als Grenzgängerin zwischen Politikwissenschaft, Psychologie und Philosophie sah. Ihre kenntnisreiche geistesgeschichtliche Reise »Der Geist der Geschlechter« (2017) darf damit als Zeugnis ihres geistigen Vermächtnisses gelten.  
2018 war für den Verlag ein ereignisreiches Jahr – mit insgesamt fünfzehn Neuerscheinungen, darunter Romane, Krimis, Sachbücher, plus einigen wichtigen Neuausgaben, u.a. von Sibylle Plogstedts »Erbenstreit« und dem Erfahrungsbericht »Die Höhle der Löwin« der Gießener Ärztin Kristina Hänel (1994 unter Pseud. Andrea Vogelsang erschienen und dank Paragraf 219a weiter aktuell).
Hinzu kamen die Buchmessen-Präsenzen in Leipzig und Frankfurt mit schönen eigenen Veranstaltungen und Lesungen, unter anderem mit Antje Wagner und Eike Bornemann.
Und last, but not least: Der Verlag zog um nach Roßdorf bei Darmstadt. Den Umzug begleitete ein Roll-out des Computer-Equipments.
2018 ist so manche unserer Publikationen ‚gut gegangen‘ und hat ihre Gestalt gewandelt: unsere eBooks werden immer beliebter. Oft ergänzen sie das gedruckte Exemplar – z.B. als „leichtere Lektüre“ für den Urlaub. 2019 geht es gleich weiter mit der Vielfalt der Form: Unsere Bücher lernen sprechen! Das erste Helmer-Hörbuch erscheint im Januar (»Küsse mit Zukunft« von Carolin Schairer).
Eins bleibt beim Alten: Wir haben weiterhin offene Augen und Ohren für Frauen- und Geschlechterthemen – und damit für Demokratie und Menschenrechte.

Herzlichst, Ulrike Helmer und Team