Isabel Rohner: Kalte Sophie

Paperback | ca. 200 Seiten | ISBN 978-3-89741-469-3

 

Erscheint Mai 2023.

Gerne merken wir Ihre Bestellung vor.

14,00 €

  • 0,3 kg
  • 3 - 5 Werktage Lieferzeit

Inhalt

Seit ihrem letzten TV-Auftritt hat die eigenwillige Krimiautorin Linn Kegel einen regelrechten Shitstorm am Hals. Ihr Verleger tobt, das Handy klingelt in einer Tour – da kommt der Vorschlag von Freundin Bettina Heidenreich gerade recht, gemeinsam nach Osnabrück zur Galerieeröffnung einer Tante zweiten Grades zu fahren. Diese Walburga »Burgel« Krull präsentiert auf ihrer ersten Vernissage direkt eine kunsthistorische Sensation: das Gemälde »Kalte Sophie« des berühmten Malers Ferdinand Bramsche aus dem 18. Jahrundert, das zweieinhalb Jahrhunderte als verschollen galt. Nun will die Kunsthistorikerin Paula Zwiesel nachweisen können, dass dieses Porträt einer extrem hässlichen Frau Namensgeberin für die fünfte Eisheilige ist!

Die Kunstwelt ist beeindruckt, folgt der Einladung jedoch nicht ohne Argwohn, allen voran Kunsthistoriker Rudi von Malinckrodt. Warum hängt ein solches Werk nicht gut bewacht in einem Museum, sondern in einer Galerie in der Provinz? Wie ist Kunstneuling Krull an dieses Gemälde herangekommen – und überhaupt ist Krull ja eine Frau und schon fast im Rentenalter!

Doch dann läuft die Vernissage anders als geplant: Nach einem Stromausfall fällt nicht nur die Kühlung des Champagners flach – auch von der »Kalten Sophie« fehlt jede Spur. Und dann verschwindet auch noch Malinckrodts Konkurrentin Paula Zwiesel. Linn Kegel wittert bei alledem nichts Gutes und nimmt die Verfolgung auf. Doch ihr Shitstorm holt sie auch hier wieder ein …