Elpers, Bettina: Sechs Wochen im Herbst

Paperback,

304 Seiten

ISBN 978-3-89741-419-8

 

Auch als eBook erhältlich

15,00 €

  • 0,4 kg
  • 3 - 5 Werktage Lieferzeit

Inhalt

Katarina Wolff, die alle Katta nennen, ist eine Frau mit Witz, aber nicht ohne Schrägheit. Einfühlsam ist sie vor allem dann, wenn sie mit Pferden arbeitet – die 39-jährige Einzelgängerin hat ihr Leben bisher weitgehend in der Reitszene verbracht und besitzt keine allzu glückliche Hand mit Männern. Gerade hat sie eine Affäre mit dem örtlichen Tierarzt beendet. Da kehrt ihr Exmann Jan ins Dorf zurück und Kattas Welt gerät in Bewegung. Jan kommt nicht allein. Er bringt Maria mit, seine neue, viel jüngere und zudem hochschwangere Ehefrau. Und die schüchterne Maria sucht ausgerechnet die freundschaftliche Nähe ihrer Vorgängerin.

Bald nach seiner Rückkehr gerät Jan in Verdacht, in der Pferdewelt kriminelle Dinge zu treiben. Katta beginnt Nachforschungen über ihn anzustellen – widerstrebend, denn sie ist nun einmal besser darin, über Dinge hinwegzusehen, als ihnen auf den Grund zu gehen. Sie ist auch besser im Verlassen als im Festhalten, besser im Vergessen als im Erinnern. Doch als ein noch weit schlimmerer Verdacht aufkommt, stellt sie sich der schmerzlichen Vergangenheit. Mit einem Mal erscheinen weit zurückliegende tragische Autounfälle in einem gänzlich anderen Licht. Als Katta begreift, dass die alte Gefahr noch nicht gebannt ist und Marias Leben bedroht sein könnte, entschließen sich die beiden Frauen, die Zügel selbst in die Hand zu nehmen. Am Ende stehen sie vor einer schrecklichen Wahrheit.

 

Bettina Elpers erzählt ihre abgründige, von Hufschlag und Heuduft begleitete Geschichte aus der Sicht von vier Frauen: Katta, Maria, der eigenwilligen Stallbesitzerin Hiltrud und Julia, der betrogenen Tierarztgattin. In der Zusammenschau ihrer Perspektiven erhellt sich der Kosmos eines pferdebesessenen Dorfes und seiner dunklen Geheimnisse.


Autor_in

Bettina Elpers