Nasrin Siege: Asni

Paperback | ca. 130 Seiten | ISBN 978-3-89741-446-4

Auch als eBook erhältlich

 

Erscheint im März 2020
Gerne merken wir Ihre Bestellung vor.

15,00 €

  • 0,3 kg
  • 3 - 5 Werktage Lieferzeit

Inhalt

Die 13-jährige Asni lebt in einer kleinen Stadt im äthiopischen Hochland, wo ihr Vater auf dem Wochenmarkt schuftet. Ein reicher Chat-Farmer begehrt das Mädchen als Zweitfrau. Asni wehrt sich, doch der Vater zwingt sie, die Schule und ihr Zuhause aufzugeben und ins Dorf des Farmers zu gehen. Dessen Mutter soll dort gut auf sie aufpassen – bis zur ersten Monatsblutung …

Asni flüchtet – nach Addis Abeba, wo sie mit einer Gruppe Jugendlichen als Obdachlose lebt. Doch dann erfährt sie, dass der Chat-Farmer inzwischen ihre kleine Schwester als Zweitfrau fordert …

Leseprobe

Jeden Tag treffen Elphaz und Asni die anderen Kinder auf der Verkehrsinsel in Piazza. »Mit dir bekomme ich mehr Geld!«, behauptet Aster. Eine junge Frau hat jeden Tag ein paar Münzen für sie. Einmal reicht sie Asni einen Plastikbeutel durchs Fenster. »Was zum Anziehen für deine Schwester«, sie zeigt auf Aster, die vor Freude in die Hände klatscht und sofort ihr altes braunes Hemd gegen das rotgeblümte Kleid tauscht.

     »Damit siehst du aus wie ein Blumenstrauß!«, meint Haile, während Aster sich lachend ein paar Mal um sich dreht. Aber dann bleibt sie plötzlich stehen und zieht sich rasch wieder um.

     »Warum machst du das?«, fragt Asni verblüfft.

     »Weil …«, Aster zieht sie zu einem offenen Autofenster: »Gib mir Geld! Baba!«, fleht sie den Fahrer an. »Ich habe Hunger …!«

     Der Mann mustert sie von oben bis unten, seufzt und als er drei Münzen gibt, versteht Asni, warum Aster sich wieder das hässliche alte Hemd angezogen hat.


Autor_in

Nasrin Siege